7. April 2017

„DIE LINKE treffen!“

Die Linke Wilhelmshaven beteiligt sich mit einem Infostand anlässlich der Maikundgebung des DGB.

Schwerpunkt dieses Jahr ist die vergessene Matrosenrebellion im Sommer 1917 in Wilhelmshaven. Am 5. September 1917 wurden zwei Marineangehörige aus Wilhelmshaven wegen Meuterei auf dem Schießplatz Köln-Wahn erschossen. Der Heizer Albin Köbis war fünfundzwanzig Jahre, Max Reichpietsch dreiundzwanzig Jahre alt. Die Justiz-Morde der Marine konnten den Matrosenaufstand, der die Novemberrevolution 1918 einleitete, nicht verhindern.

Die Linke Wilhelmshaven setzt sich für die Umbenennung einer Straße in Wilhelmshaven zu Ehren dieser Kämpfer ein.