Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
26. April 2018

Die Linke treffen

Die Linke Wilhelmshaven beteiligt sich mit einem Infostand anlässlich der Maikundgebung des DGB. Schwerpunkt dieses Jahr ist die Kampagne zur Vermögenssteuer. Wir werden dort Unterschriften sammeln. Die niedersächsische Linke fordert die Wiedereinführung der Vermögenssteuer in Deutschland. Die erste Million bleibt nach dem Konzept der Linken unangetastet. Das Vermögen darüberhinaus soll mit 5 Prozent besteuert werden. Außnahmen soll es bei Betriebsvermögen geben, das mit einem Freibetrag von fünf Millionen steuerfrei bleiben kann. Das Geld wird gebraucht um soziale Schieflagen zu beseitigen: Für eine bessere Pflegestation, für kostenlose Bildung, Kitaplätze, für mehr sozialen Wohnungsbau. Die Vermögensverteilung ist in verschiedenen Ländern sehr unterschiedlich. Auch in Deutschland besitzt das reichste eine Prozent mittlerweile fast die Hälfte des Vermögens. Wobei exakte Zahlen gar nicht bekannt gemacht werden, großer Reichtum bleibt ein großes Geheimnis. Wer wenig Geld hat muss dagegen oftmals alles offenlegen. Die Linke in Niedersachsen sammelt Unterschriften, um den Landtag aufzufordern eine Bundesratsinitiative zur Wiedereinführung der Vermögenssteuer auf den Weg zu bringen. Wer die Kampagne mit seiner Unterschrift unterstüzen möchte kann ein entsprechendes Formular hier ausdrucken: Unterschriftenbogen VI Vermögenssteuer . Wer unterschreibt oder Unterschriften sammelt, muss unbedingt beachten, dass alle Unterstützerinnne und Unterstüzer, die auf einem Bogen unterschreiben, in einer Gemeinde wohnhaft sind, da die Unterschrifen von der jeweiligen Gemeinde bestätigt werden müssen. Eine Online-Unterschrift ist leider nicht zulässig. Ausgefüllte Bögen können in der Linken-Geschäftsstelle (Kaiserstr. 19, 26122 Oldenburg) abgegeben oder dort hingeschickt werden. Weitere Informationen zur Kampagne: www.vermoegenbesteuern.de Zudem wird Michael vom KV Friesland wieder Exemplare der "Junge Welt verteilen".