6. August 2016

Inhalt des Flyers unseres Kanditaten für die Kommunalwahl Florian Wiese

Achtung, bitte NICHT WEGWERFEN! Danke! Vorweg erlaube ich mir einen kleinen, „ostfriesischen“ Schlenker zu unserem guten, alten Otto Waalkes aus Emden. Er wurde „geboren, um zu blödeln“ und ich bin (vielleicht) geboren, um Kommunalpolitik zu machen?! Das entscheidet IHR, - bald! Ich bin Florian Wiese, 21 Jahre, zurzeit in Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel und Mitglied seit März dieses Jahres im KV der Linkspartei Wilhelmshaven. JETZT kandidiere ich für den Stadtrat und stehe auf dem Listenplatz an erster Stelle für den Bezirk Süd-Ost. NEIN, ich will nicht derjenige sein, welcher „auch nur viel redet und anschließend Worten keine Taten folgen lässt.“ Dass die allgemein beklagte Politikverdrossenheit bei Jung und Alt existiert, keine Frage- aber genau dort sehe ich meine Initiative als junger, engagierter Erwachsener. In unserer Stadt wird es höchste Zeit, dass sich Grundlegendes verändert: Die Abwanderung von Menschen in jungem Alter ist dramatisch: „Ich beobachte seit meinem Schulabschluss im Jahre 2014, dass selbst viele meiner Freunde der Stadt den Rücken kehren, auf der Suche nach Selbstverwirklichung. (Kneipen, Kultur, Karriere…) Dass beispielsweise die Südzentrale abgerissen und der JadeWeserPort gebaut wurde, bringt zum Ausdruck, wie (un-)wichtig der Stadt die Meinungen, Ansichten, aber auch konstruktive Kritiken, ihrer BürgerInnen sind. Die Stadt Wilhelmshaven zählt zu den am meisten verschuldeten Städten in Deutschland. Mit einem Schuldneranteil von 17 Prozent belegt sie den achtletzten von 402 Plätzen, heißt es im veröffentlichten Schuldneratlas 2015. Quelle:http://www.radiojade.de/nachrichten/2015/11/65046-NaIvA/ Die Gegebenheiten des hiesigen Arbeitsmarktes sind leider sehr beschränkt. Dies wird deutlich daran, dass lediglich 25 verarbeitende Gewerbebetriebe (mind. 20 Beschäftigte) in Wilhelmshaven angesiedelt sind. Quelle: www.wilhelmshaven.de/statistik (Landesamt für Statistik) Laut des Kriminalstatistikamtes liegt die soziale Sicherheit der Stadt Wilhelmshaven bei Körperverletzungen mit Waffen und bleibenden Schäden für die Opfer im Verhältnis zur Einwohnerzahl bundesweit an der Spitze. Quelle:http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Wilhelmshaven-fuehrt-Kriminalstatistikan, wilhelmshaven452.html Fällt mir was dazu ein?! Ja, definitiv! Wähl‘ am 11. September die Partei die Linke. und gib mir Deine Stimme, wenn Dich das, was ich gesagt habe, anspricht. _______________________________________________ Euer Florian Wiese